P. E. K. gGmbH

Jedes Kind in guten Händen. Das von Anfang an.
 


Platzvergabe

Wichtig!!!!!

Liebe Eltern, aufgrund eines Serverausfalls und dem Verlust fast aller Daten, werden wir die Liste der Vornamen, der Kinder, welche einen Platz in der Europakita am Wald bekommen, auf der Homepage ausstellen. Wir rufen Sie bezüglich eines Termins für die Betreuungsverträge an.


Wir bitte um Ihr Verständnis.
Sollte Ihr Kind nicht dabei sein, bitten wir Sie uns eine kurze Mail zu schicken, ob Ihr Kind weiter auf der Nachrückliste verbleiben soll.



Platzvergabe

Liebe Eltern,

Im folgenden ersehen Sie eine Liste der Kinder, welche wir in der Europ-Kita am Wald aufnehmen können.

Wir bedanken uns für Ihr reges Interesse. Die Eltern, welche den namen ihres Kindes auf der Liste finden, wenden sich bitte per Mail mit einer Telefonnummer an uns, wir rufen Sie an für einen Termin.

Die Eltern die Allen Eltern, welche leider keinen Platz bekommen, können gern auf unserer Vormerkliste verweilen. Dafür brauchen wir eine kurze Mail von Ihnen, in der Sie die Speicherung Ihrer Daten gestatten.

So.

Lara

Kr.

Elisabeth

Fi.

Giuliana Emilia

Gä.

Pepe

He.

Björn

Ru.

Mika Joshua



He.

Dimitri

Ka.

Gabriel

Mi.

Inga

Mi.

Cathleja

Me.

Nora

He.

Friedrich

Sc.

Jan

Eg.

Marie

Ös.

Frida

Me.

Karl

Ke.

Friedrich

Ko.

Paul

Fi.

Marie

Zi.

Felix Paul

Bö.

Johannes

Ka.

Johanna

Vo.

Oliver

Kn.

Liuisa

Kr.

Liam

Br.

Johanna

Pr.

Maximilian

Ar.

Oskar

Al.

Tamara

Pa.

Finlay

Mü.

Bruno

He.

Daniel

Mi.

Mattes

Wa.

Lukas

Sc.

Loki

Kl.

Gustav

Rö.

Sarah Lena

Wö.

Milena

Bü.

Helene

Ho.

Julia

Kr.

Oliver

Hi.

Carlotta

Ma.

Paul

Ba.

Amelie

Gr.

Marion

H.

Henry

Ke.

Mila

Ös.

Ragnar

Sp.

Fjonn

Rö.

Pascal

La.

Mattes

Ru.

Paul

St.

Lucas Elias

Pr.

Benjamin

Me.

Paul

Pr.

Mayra

Bl.

Lucas  

La.

Florian

Wo.

Zane

We.

Matti

Ah.

Jazzy



H.

Jason Joel

Je.

Leon 

Sc.

Oskar

Eg.

Moritz

Vo.

Philipp

We.

Maximilian

Ts.

Hannah

We.

Victoria

Spr.

Sophia

De.

Nick

Hö.

Paul

Pr.

Tochter

Ec.

Ejike

Kl.

Hannah

Ba.

Tochter

Al.

Johann

Am.

Henry

Dr.

Jannik

We.

Julia

Pr.

Benjamin

Tz.

Hannah

Sc.

Oskar

Prf.

Jerome

Ka.

Antonio

Sp.

Nils

Do.

Mai

Br.

Keanu

Schm.

Elina

Me.

Johann

Wo.

Pia

Pa.

Amira

Ma.

Marwin

He.

Helena

Bü.

Harry

Hu.

Amalia

Ho.

Konstantin

Br.

Benjamin

Br.

Leonard

Schw.

Emil

Schu.

Luisa Sophie

Schm.

Timon

Ba.

Leopold

Bau.

Wilhelm

Va.

Antonio

Ei.

Mia

Ru.

Lilly Marie

Re.

Melodie

We.

Lotta

Pa.

Amira

Pa.

Tochter

Sch.

Maximilian

Le.

Sohn

Al.

Tim Elias

Al.

Marie Luiese

Th.

York

Ya.

kind 1

Ya.

Kind 2

We.

Mats



Gu.

Charlie

Wal.

Hanna

Schr.

Leif

Kl.

Mathilda

Rö.

Maximilian

Do.

Joe

Wö.

Mina

Mi.

Frederieke

Schu.

Joeann

Wol.

Maximilian

Ol.

Denis

Ka.

Robert

He.

Arthur

Ol.

Maximilian

Wo.

Konstanty

Wo.

Alicia

Ho.

Konstantin

Ho.

Julia 

He.

Arthur

La.

Julia

La.

Rouven

La.

Vincent

Ga.

Lea

Schm.

Elina

St.

Victor 

Rü.

Nicole

Jo.

Erik

Bi.

kind 1

Bi.

Kind 2

Waldkonzept

Sowohl unsere Kleinsten als auch unsere Großen Kinder haben jeden Tag die Möglichkeit mit unseren Erziehern in den Wald zu gehen.
Sich ohne Zeitdruck und Einengung bewegen zu können, gehört zu den Grundbedürfnissen eines jeden Menschen.

Heutzutage sind Kinder von Reizüberflutung, Bewegungsmangel und konditioniertem Spiel geprägt.
Das Konzept, den Wald in unsere päd. Arbeit miteinzubeziehen entspringt dem Wunsch, Kindern einen Raum zur Verfügung zu stellen, in dem sie in selbsttätiger Auseinandersetzung ihre eigenen Fähigkeiten in und mit der Natur kennen lernen. Das spielerische Entdecken von Pflanzen und Tieren bildet die Grundlage für ein sinnliches Erfahren der Natur und Umwelt. Der Wald wird als „heimlicher Lehrer“ gewählt, der optimale Bedingungen für eine gesunde körperliche, geistige und seelische Entwicklung eines Kindes bietet.

Der „Lehrplan“ des Waldes lässt Kinder Wind, Regen, Sonne, Kälte und Hitze als körperlich spürbare Bestandteile des Waldes erleben, der sich im Laufe der Jahreszeiten verändert.
Die Erlebnisräume im Wald kommen dem kindlichen Aktivitäts- und Erfahrungsdrang besonders gut entgegen.

Wissensdurst, Lernbereitschaft und Verständnis für die Zusammenhänge in der Natur werden so von alleine in den Kindern geweckt.

Kinder für die Bedeutung und Verletzlichkeit der natürlichen Lebensgrundlagen zu sensibilisieren, ist heute wichtiger denn je.
Im Mittelpunkt unserer päd-Arbeit steht daher das Bestreben, im Kind die Beziehung zur Natur als Grundwert für das Leben zu verwurzeln.

Waldkindergärten in der Wissenschaft

Studien belegen: Kinder aus Waldkindergärten sind in den ersten Klassen, Kindern aus Regelkindergärten an allgemeiner Reife voraus (auch Stillsitzen und Konzentration)

Was gesondert herauszuheben ist, dass wir täglich in den Wald gehen und diesen als zusätzliche pädagogische Fläche nutzen. Der Aufenthalt im Gebäude wird sich auf ein Minimum reduzieren, jedoch Teil unseres Angebotes sein.